Jaood.com

You are browsing the archive for October2005


Schuldenfalle Ebay?


In jüngster Zeit häufen sich die Vorfälle des Internet-Betrugs bei Ebay. Vorweg erstmal ein interessanter Auszug, der das Problem des Opfers beschreibt.

Habe in den USA über Ebay 100 ORIGINALE Lacoste Poloshirts gekauft. Bezahlt wurde per Vorkasse. Ich habe lange auf die Ware gewartet, und nach einem Monat wurde ich von Zollamt angerufen. Sie teilten mir mit, dass ich ein Paket aus China bekommen hätte und dass es dabei um Anzüge handelt. Da ich keine Anzüge bestellt habe, sondern Poloshirts habe ich sie gebeten das Paket aufzumachen. Da haben sie gefälschte Lacoste Poloshirts entdeckt und diese beschlagnahmt. Paar Wochen später bekomme ich einen Brief vom Rechtsanwalt der Firma Lacoste, in disem steht, dass ich 1500 Euro Strafe an Lacoste bezahlen muss, da ich es versucht habe gefälschte Lacoste Ware zu kaufen! Ich habe Beweise dafür, dass es sich beim Kauf um Originale Lacoste Shirts handelte.

Resume: Ich kaufe Originalware, bezahle für diese, bekomme gefälschte Ware, diese wird vernichtet, und ich als Opfer muss noch die Straffe an Lacoste bezahlen! Mein Anwalt sagt, dass ich die Straffe bezahlen oder zumindest teiweise bezahlen sollte. Sollte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, stehen die Chancen 50/50, sagte er!

Jetzt werden sich einige Leser fragen “wayne?!” oder “Käse zum Wein?!” o.Ä. aber das Problem ist größer als man vermuten mag… so könne man ja denken, dass das Opfer keine Schuld trägt sofern er anhand der Auktionsseite beweisen kann, dass es sich, vom Verkäufer aus, um Originalware handelt. Doch jetzt kommt der Hammer! Dem ist nicht so, denn laut Gericht muss der Käufer sich über die Ware informieren, und ist dafür verantwortlich wenn er illegale Ware kauft. Da man aber bei Ebay nur anhand der Bilder erkennen kann was denn das für Ware ist, ist ebay wohl ein starker “Risikohandelsplatz”. Am bedauernsten finde ich dabei immer noch die Tatsache, dass der Käufer zahlen muss, der Gauner (Verkäufer) ungeschoren davon kommt… Eigentlich eine Frechheit!

Notiz: Backup des alten Blogs


October 31, 2005 ~ No Comments.


…und noch mal von Vorne


“Konkrass Geblogt” liegt ja schon seit Längerem im Datennirwana. Es wird Zeit für einen Neuanfang:

Blogs sind aus zweierlei Gründen bemerkenswert: sie sind technisch recht simpel aufgebaut und haben dennoch offline eine Resonanz ausgelöst, die sonst nur von Online-Themen wie Pornographie, Selbstmord-Foren, “Cyber-Terrorismus”, geistigem Diebstahl und Ähnlichen erreicht wird.

Im Unterschied zu den Obigen sprach man von Blogs eher positiv: Sie seien “revolutionär, wegweisend” und nähmen “ein neues Zeitalter” vorweg. Der Kern des Hypes wurde aber so gut wie nicht erfasst: Mit dem Siegeszug der Blogosphäre wandelt auch das allgemeine Wahrheitsbild, die “Relativität der Realitiät” wird verstärkt zum festen Teil des Bewusstseins des gemeinen Medienkonsumenten. Die Blogosphäre als eine Ergänzung zu den etablierten Medien zu betrachten trifft den Punkt nicht ganz. Viel mehr erschüttert sie die fachliche Autorität, die Unhinterfragbarkeit dieser von Grund auf – und das auch ohne thematischer Überschneidungen.

Die Blogs selbst bleiben aber weit weniger ernsthaft als deren Image. Lieber fungieren sie als Sammelbecken für Anekdoten, Pamphlets, geistiger Kreationen vorübergehender Langweile, also allen möglichen Momentaufnahmen der jeweils gegenwärtigen Gedanken, Emotionen und Erlebnissen. Dieser persönliche und als “locker” empfundene Stil ist wohl auch der Grund, warum Blogs so faszinierend sind. Ob Blogs wirklich berauschend sind, kann ich nicht beantworten, aber süchtig machen sie auf jeden Fall. Und Ich hoffe, das wird auch für unseren Versuch hier gelten.

Notiz: Backup des alten Blogs


~ No Comments.