Jaood.com


“Meine Daten sind frei”


Bin gerade dabei mein Referat in Rechtskunde über Datenschutz abzuschließen und ich muss ja zugeben, dass ich eine sehr interessante und informative Recherche hinter mir habe. Nicht nur kenne ich mich nun umfangreich mit den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes in öffentlichen und nicht-öffentlichen Stellen aus, auch habe ich mich umfangreich mit aktuellen Entwicklungen und Problemen auseinander gesetzt.

Gestern erst las ich einen sehr interessanten Artikel in der Zeit über die aktuellen Entwicklungen die das Web 2.0 so mit sich bringen. Dabei ging es vorrangig um die Exibitionistische-Ader vieler Jugendlicher die gerade jetzt im Internet recht deutlich wird. Der Zeit Autor Götz Hamann fand ein recht passenden Untertitel: “Eine neue Generation findet nichts dabei, ihr Privatleben im Internet vermarkten zu lassen.” Recht hat der Mann.

Was derzeit durch “social networking” aus dem Privatleben einiger, oder eher gesagt vieler, an die Öffentlichkeit chauffiert wird, kann teilweise ganz schön haarig sein und die ein oder andere Karriere gefährden. Zum anderen lässt diese Entwicklung und das unbedachte veröffentlichen privater Daten die Privatsphäre in der Traufe stehen. Der gläserne Mensch, gegen den die “Generation Volkszählung” einst auf die Straßen ging, wird heute bereitwillig durch Soziale Netzwerke im Internet herbeigeführt und wahrscheinlich auch herbeigesehnt. Die Förderung des sozialen Kontakts steht im Vordergrund, die Folgen werden komplett missachtet.

Nicht nur die Bürger finden zum Teil nichts mehr dabei sich zu entblößen, nein auch der Staat zieht fröhlich mit. Doch anstatt sich selbst zu entblößen versucht er lieber seine Kontrolle über seine Schäfchen auszuweiten. Begriffe wie Vorratsdatenspeicherung und Onlinedurchsuchung sind in aller Munde. Ob so die schwarzen Schafe gefunden werden? Oder will der Staat auch den normalen Schäfchen einfach nur an die Wolle? Der elektrische Reporter hat dazu ein interessantes Interview mit dem Bundesdatenschutzbeauftragten geführt.


Published on November 7, 2007 and Filed under: Uncategorized
Tags: , ,



Leave a Reply