Jaood.com


Apfel Boom


In letzter Zeit scheint ein wahrer Apfel Boom los getreten worden zu sein. Klar mit der Ipod Serie hat Apfel stark an Anerkennung und Aufmerksamkeit gewonnen. Aber auch die einst nur in Agenturen und bei privat Personen mit höheren Ansprüchen / Geldbeuteln eingesetzten MacBooks, Powerbooks und iMacs haben mächtig an Ruf gewonnen. Jeder redet von Apfel und den Apfel Produkten. Und es gibt eine massive Anzahl an “Switchern”.

In der Tat spiele ich auch seit längerem mit dem Gedanken mit ein schlankes MacBook zu besorgen. Für 1099 Euro sind diese auch hier in Europa relativ erschwinglich. Sollte man allerdings Kontakte in den USA haben oder dort Urlaub machen, sollte man wirklich über ein zeitnahen Wechsel nachdenken. Denn mit dem aktuellen Wechselkurs kriegt man ein MacBook, welches hier 1200 Euro kostet, für schlappe 750 Euro. Das sind summa summarum 450 Euro die gespart werden wollen.

Aber natürlich bringt der Hype auch seine Tücken mit sich. Denn eventuell ist Apfel und sein Betriebssystem OS X, aktuell Leopard, gar nicht so viel sicherer als der Konkurrent Microsoft mit seiner Windows Reihe. Viel mehr könnte es einfach an der Tatsache liegen, dass die Diebe bisher kein Interesse an OS X Benutzern hatten, da der Aufwand im Vergleich mit der Reichweite der Nutzer eher hoch ist. Das ändert sich natürlich, sobald mehr Benutzer OS X bevorzugen. “Die Diebe gehen dorthin, wo das Geld ist.” – Quelle

Ich für meinen Teil mache mir noch nicht all zu viele Sorgen. Im Moment hänge ich hier eh mit Ubuntu ab und bin damit von sämtlichen Problemen anderer Betriebssysteme abgeschottet. Eventuell werde ich mir jedoch mal ein MacBook gönnen und davor schrecken mich auch die Diebe nicht ab.


Published on December 7, 2007 and Filed under: Technologie
Tags: , , , ,



Leave a Reply