Jaood.com


CCH Silvester “Geld zurück!”?


Zur Einleitung: Am 1. Januar berichtete ich, nichts ahnend, über die CCH Silvesterparty, die anscheinend gefloppt sei, zumindest laut einer Vielzahl von Gästen. Kurz darauf kam ein wahrer Ansturm von Betroffenen, die sich allesamt übers Ohr gelegt und verarscht fühlen. Über 130 Kommentare, dutzende Emails und über 2000 Besucher verzeichnete alleine der Eintrag von 1. Dezember. Denn obwohl man ganz klar nicht den Veranstalter für alle Fehler verantwortlich machen kann, so zum Beispiel das Feuerwerk, welches einfach nicht statt fand, ist es doch so, dass einige Sachen einfach nicht eingehalten wurden, wie zum Beispiel das fehlende Fingerfood, zu wenig Getränke oder die fehlenden Luftschlangen. Als Ersatz, da die Gäste nicht ganz ohne Schlangen ausgehen sollten, gab es Warteschlangen inklusive.

Nun denken viele Besucher an eine Rückforderung des Eintrittspreises und das eventuell mit Recht, denn mit der Nicht-Einhaltung der Leistung geht doch, so würde der normale Mensch es vermuten, der Vertragsbruch einher. Im Recht wird hier oft der lateinische Ausspruch “pacta sunt servanda” zur Verdeutlichung herbei genommen, dieser Satz sagt nicht viel mehr, als das abgeschlossene Verträge ganz einfach einzuhalten sind. Was früher nicht Gang und Gebe war ist heute Gesetz. “Heute gilt tatsächlich das Prinzip der Vertragstreue, dass also alle vertraglichen Vereinbarungen einzuhalten und zu erfüllen sind. Dabei sind grundsätzlich auch formlos (z. B. mündlich) geschlossene Verträge bindend.” Aber ich bin juristisch nicht bewandert und kann und daher keine Rechtsberatung geben. Somit bleibt abzuwarten was ein eingeschalteter Anwalt zu der Sachlage sagen wird.

Aktueller Status: Es werden Fotos gesammelt. Es wurde Kontakt zum Chefredakteur der Mopo aufgenommen. Eine offizielle Unterschriften- und Beteiligtenliste wird erstellt. Weiteres in Kürze. Es ist nun ein Artikel in der Mopo erschienen.

Kommentar von Silvia

Hey Leute bitte kontaktiert mich.Ich habe mit meinem Anwalt telefoniert und habe heraus gefunden, dass wir mindestens 10 Leute brauchen, um unser Geld zurück zu verlangen. Mit mir sind es bis jetzt vier Personen und schreibt mir bitte unter (hab extra eine Email Adresse angelegt): Beschwerde_cch_silvester@web.de
Danke,ist ja auch zum Vorteil für euch.
Trotzdem frohes neues Jahr…

Kommentar von dani

Hey Leute, wichtig: wenn ihr Fotos von der Schlange oder den leeren Bars, dreckigen Boden, etc habt:
bitte sendet sie im JPG Format an Herrn Wunder von der Morgen Post:

o.wunder@mopo.de

mglst. hochauflösend natürlich :-)

Videos: Es sind jetzt zwei Videos online. Video 1Video 2

Kommentare:

  1. Alina | January 4th, 2008 at 7:43 pm

    Hey, reicht es denn wenn wir es mit Bildern nachweisen, dass wir da waren?

    Ich mein, wir haben ja die Karten nicht mehr….

  2. Sandra | January 4th, 2008 at 9:33 pm
    Hey, wir sind auch sehr enttäuscht voll der Reinfall haben 2,5 std angestanden um uns dann um 23.30 von den Barkeepern sagen zu lassen das es nur noch Fassbier mit Wasser gibt. Von wegen Figerfood und all inclusiv bis 3 uhr. Ich möchte mein Geld auch zurück nur wir haben unsere Karten an einer theaterkasse gekauft und unsere Bänder haben wir auch nicht mehr! Hätte ich blos zuhaus gefeiert.Waren zu 4. da. Hätten wir die scheiss Karten nicht gekauft, hätten wir für 200 € richtig GEIL feiern können! hoffe wir bekommen irgendwie unser Geld zurück!
  3. Patricia | January 4th, 2008 at 9:36 pm
    Ja also wir haben nur ein video das wir da waren und fotos und noch 2 Bänder mehr auch nicht.
    War echt ekelhaft dort haben am ende nur noch zwischen bechern und klebrigen Boden getanzt und ich hab den ganzen Abend nichts getrunken sondern bin verdurstet war echt der reinste scheiss.

    Ich würd jetzt aber näheres wissen über die Liste?

  4. Lasse | January 4th, 2008 at 10:21 pm
    Aus dem VZ:
    http://www.mopo.de/2008/20080105/hamburg/panorama/zoff_um_eine_silvesterparty.html

    :-)

  5. Daniel | January 5th, 2008 at 1:20 am
    Seitens der Mopo steht nichts negatives. Ausserdem wurden doch nicht versprochen das es keine wartenzeiten an der tür gibt… das ist ne falsch aussage in der mopo. Die mopo berichtet doch nur den sachverhalt das leute im internet die party als abzocke und co. beschreiben und die veranstalter haben dich doch gestellt und nen statement abgegeben. Seitens der mopo ist nix geschrieben somit habt ihr doch garkein erfolgerreicht. Wieso beschreibt ihr das als teil-erfolg. Ihr habt vielleicht wahrnehmungsstörung.

    Ob ihr nun da wart was getrunken habt oder nicht könnt ihr ebenfalls schlecht nachweisen.

  6. carly | January 5th, 2008 at 2:15 am

    @ daniel
    negative schlagzeilen machen sich in der überlaufenen eventbranche nie gut. das ist tatsache und bedarf absolut keinerlei debatte. unser teilerfolg ist genau diese schlagzeile, die sohail m. &co. eventuell das handwerk legen könnte.

    mittlerweile geht es mir persönlich nicht nur um die rückforderung des eintrittgeldes, nach der dreisten behauptung der dubiosen veranstalter in der heutigen mopo( es gab keine wartezeiten, es gab genügend getränke etc.) möchte ich, daß die machenschaften der unheilmlichen neptun gmbh publik gemacht werden. an dieser stelle äußere ich kein weiteren mutmaßungen, da in diesem falle rechtliche schritte eingeleitet werden.

    ein bemerkenswerter punkt ist das engagement vieler menschen, die sich in diversen internetforen zu einer gemeinschaft zusammenfanden und mit dieser ultimativ- absurden- silvesterparty an die öffentlichkeit gegangen sind! von meiner seite ein großes lob und ich drücke uns die daumen, daß wir schnell weitere erfolge feiern können!!!

  7. | January 5th, 2008 at 2:51 am
    DANIEL=SOHAIL

    im studi vz äußert sich sohail in fast dem gleichen wortlaut, wie daniel zu dem MOPO artikel!!!

    http://www.studivz.net/group_forum_comments.php?data[group_ids]=cd864cc2cefd5ee8&data[thread_ids]=f07352d4428af035

  8. Joey | January 5th, 2008 at 11:54 am

    Es ist doch eine absolute Frechheit, was man dort gemacht hat. Es war nichts als Geldmacherei. Ja,mit der Zeit war die Stimmung gut,da stimme ich zu,aber wie es nach 2 Stunden draußen warten und 30 Minuten an der Garderobe aussah,darüber wird nichts gesagt-wer da keine schlechte Laune bekommt-ich weiß auch nicht.Und was gesagt wurde von wegen,keine Wartezeit an der bar-stimmt nicht. Wo waren die Luftschlangen?Wo war das Bühnenfeuerwerk und die Live Übertragung von der Alster? Diese Beschwerden hört man absolut von jedem der da war !

  9. Joey | January 5th, 2008 at 12:03 pm

    Und im Übrigen,wenn man um 23h noch ein Becks Green Lemon oder eine halbe stunde später noch ein desperados haben wollte-Fehlanzeige. Man bezahlt 47€ um eine halbe stunde nachdem man dann endlich drinnen war, nicht einmal mehr das trinken zu können,was man gerne haben möchte? Und die bar mit den härteren alkoholischen getränken,konnte ich nur erahnen,weil dort so eine Schlange war und man wieder mal mit wartezeiten wie einer halben Stunde rechnen musste

  10. Kojote | January 5th, 2008 at 1:58 pm
    Ich kann mich eigentlich nur den vorrigen Kommentaren anschliessen. Schlangen überall, 2,5h Sunden draußen in der kälte, an die Garderobenschlange schon garnicht mehr angestellt, sondern mit Mantel rein. Schlangen an den Bars. Wobei nur 2 Bars gesehen, wo die restlichen waren, vielleicht beim Veranstallter???
    Zudem gingen die Getränke mehr als schnell aus, obwohl die Barkeeper anscheinend schon Schlaftabletten genommen hatten. Immer wieder erstaunlich war, das volle Flaschen über den Tresen gingen. Kaltes Buffet gabs auch nicht. Oh doch Brezel gabs schon, die aber wiederrum kosteten. Fazit der ganzen Sache: “nie wieder und reine Abzocke”. Bei der Unterschriftensammlung bin ich def. dabei.
  11. maggie | January 5th, 2008 at 2:28 pm
    Was mich sehr wundert ist, daß es nach 3Uhr wieder alle Getränke massenweise gab… Kooooomisch!
  12. Ladii | January 5th, 2008 at 3:36 pm

    Jap & aufeinmal hatten auch welche nach 3 uhr Desperados in der hand.

  13. ira | January 5th, 2008 at 5:45 pm
    na klar, weil die getränke nach 3 uhr kostenplichtig waren unser möchtegernveranstalter kriegt doch den hals nicht voll. will mein geld zurück.
  14. pani bra | January 5th, 2008 at 6:55 pm
    gingen die einnahmen aus den getränken an den veranstalter oder an das cch?
  15. Ladii | January 5th, 2008 at 8:04 pm

    veranstalter

  16. Unbekannt | January 5th, 2008 at 9:40 pm
    Nein ans cch haben die doch gesagt das die catering firma stockheim.de gemacht hat…

Published on January 24, 2008 and Filed under: Uncategorized
Tags: , ,



Leave a Reply