Jaood.com


Piraten im Stadtrat


An diesem Sonntag fanden in Sachsen und Thüringen Landtagswahlen, sowie in Nordrhein-Westfalen Kommunalwahlen statt. So kurz vor der Bundestagswahl, die am 27. September 2009 statt findet, werden Ergebnisse dieser kleineren Wahlen gerne mal als Barometer und Trend interpretiert. Grund genug einmal einen Blick auf das Abschneiden der Piraten zu riskieren und eines kann man schon mal sagen, für eine zum Jahresanfang noch unbekannte Partei gab es ein gutes Ergebnis. Oder ist das vielleicht auch nur eine Ausrede warum es nicht noch besser kam?

Zwei große Erfolge konnte die Piratenpartei mit dem Einzug in den Stadtrat in Münster und Aachen erzielen. In Aachen erreichte die Partei 1,77%, in Münster waren es 1,55% der gesamten Wählerstimmen. Interessant sicherlich, dass die Piraten nicht in allen Wahlbezirken angetreten sind. In Aachen zum Beispiel waren es nur 8 von 32 Wahlbezirken. Dafür ist das Ergebnis der einzelnen Wahlbezirke beachtlich, denn in jedem Bezirk gab es mehr als 6% für die Piratenpartei. Auch in Münster haben die Piraten nur in 18 von 33 Bezirken kandidiert.

Interessant ist auch ob und was sich nun tut. Welchen Einfluss können die Piraten nehmen? Thomas Gerger der in Aachen in den Stadtrat einzog ließ bereits verlauten, dass er sich für Transparenz in der Verwaltung, ein offenes WLAN in Aachen und die Abschaffung von Überwachungsapparaten in öffentlichen Gegenden einsetzen möchte. Inwiefern dies auch umgesetzt werden kann bleibt abzuwarten.

Ob es bei der Bundestagswahl mit der 5% Hürde klappt ist unsicher. In Sachsen konnten die Piraten so zwar das Ergebnis der Europawahl übertreffen, dies fiel mit 1,9% der Stimmen allerdings nicht allzu optimistisch aus. Eventuell sieht es in anderen Bundesländern ganz anders aus? Wie ist euer Tipp zum Ausgang der Wahl?

via Piratenpartei.de


Published on August 31, 2009 and Filed under: Uncategorized



2 Comments


  1. Pirat says:

    Sehr interessant!

  2. Olaf says:

    Jetzt ist ja schon einige Zeit seite dem letzten Eintrag vergangen. Wie hat sich die Piaratenpartei entwickelt? In Münster werden Bundnisse mit den anderen Oppositionsparteien geschlossen aber sonst hört man eigentlich nix mehr. Wahrscheinlich kann man aber nur abwarten, ob die bei der Wahl gewonnene Popularität genutzt wird und ob die Piratenpartei eine Zukunft hat wird ja erst bei weiteren Wahlen wirklich abschätzbar sein. Auch wenn ich selber nicht vom Erfolg als eigene Partei überzeugt bin, glaube ich doch dass damit ein Sprachrohr geschaffen wurde das es verdient weiter unterstützt zu werden


Leave a Reply