Jaood.com


Kostenloser Gesundheitsführer Wandern für Kurorte Deutschlands


[Trigami-Anzeige] Jedem sollte klar sein, dass die äußeren Umstände einen starken Einfluss auf unser Wohlbefinden haben. Dabei kann uns das Klima positiv und negativ beeinflussen. Belastende Faktoren wären zum Beispiel: Wärme- bzw. Hitze- und Schwülebelastung, Strahlungsarmut durch geringen Sonnenschein und schadstoffhaltige Luft. Der Körper reagiert auf dieses negative Klima und es geht uns schlecht. Heilklima

Das Klima kann aber auch positiv auf uns wirken, sowohl stimulierend, als auch schonend. Beispiele für stimulierende Faktoren sind: Kältereiz, kühle, frische Luft, starke Tagesschwankungen der Lufttemperatur, böiger Wind, erhöhte Intensität der Sonnenstrahlung und salzhaltige Luft. Aber auch schonend kann das Klima auf uns wirken, zum Beispiel durch ausgeglichene thermische Bedingungen, leicht erhöhtes Strahlungsangebot, weitgehende Luftreinheit und Allergenarmut.

Der Großteil der Bevölkerung lebt heutzutage in den Städten und sieht sich daher eher mit den belastenden Faktoren konfrontiert. Man ist meist den ganzen Tag lang in Bürogebäuden und kriegt somit keine Sonnenstrahlen. Wenn man dann draußen ist, atmet man die schadstoffhaltige Luft und wird mit starkem Lärm konfrontiert. Dieser Belastung zu entkommen und dem Körper die Chance zu geben sich zu Regenerieren, sind die Ziele des Heilklima-Wanderns.

Auf der Webseite Heilklima.de hat der Verband der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands e.V. umfangreiche Informationen zum Thema Erholung und Regeneration durch Heilklima gesammelt. Es werden Informationen zu den Themen “Was ist Heilklima?”, “Gesundheit durch Bewegung im Heilklima”, “Heilklima und Klimawandel”, “Klimastufen” und vielem mehr angeboten. Ergänzt werden diese nützlichen Informationen durch praktische Services. So werden auf der Webseite aktuelle Pollenvorhersagen angeboten. Auch das aktuelle Wetter und ein Wetterarchiv für die Kurorte wird angeboten.

Natürlich ist auch eine Auflistung der Heilklimatischen Kurorte vorhanden. In diesen Kurorten entkommt man den negativen Klima-Belastungen der Stadt und kann sich durch eine ausgewogene Abwechslung von Entspannung und leichter körperlicher Betätigung perfekt erholen. Die Kurorte werden in unterschiedliche Klimastufen eingeteilt. Ob Seeklima, Tieflandklima, Hochgebirgsklima oder Mittelgebirgsklima, für jeden Typ ist ein geeigneter Kurort vorhanden. Für jeden Ort, zum Beispiel Tegernsee, finden wir dann zahlreiche Beschreibungen zu den Themen Gesundheit, Sport & Freizeit, Wellness & Erholung, Kultur, Sehenswertes und natürlich auch Kontaktdaten und Anreiseinformationen.

Teil des Heilklima-Wanderwege-Netzes ist auch das Tegernseer Tal in Bayern mit den Orten Kreuth, Rottach-Eggern und Tegernsee. Das Klima am Tegernsee ist bekannt für seine Heilkraft. Beim Spazieren oder Wandern kann sich der Körper so optimal erholen. Am Tegernsee gibt es gleich 27 Heilklimawanderstrecken. Die Begebenheiten der Region (höchste Luftreinheit / geringe Wärmebelastung) und die individuelle Beschaffenheit der Wanderwege fördern im besonderem Ausmaß den eigenen Gesundheitszustand.

Zum Thema „Heilklima-Wandern“ steht kostenlos ein umfangreiches Handbuch bereit. Im Handbuch findet man detaillierte Informationen zu Mensch- & Umwelteinflüssen, der Wirkung von Wetter & Klima, die Wichtigkeit der Luftreinheit, die Vorteile der Heilklimatischen Kurorte und Heilklima Wanderwege. Das Handbuch kann als Prospekt bestellt werden, oder direkt heruntergeladen werden.


Published on April 15, 2010 and Filed under: Uncategorized
Tags: , , , , , ,



Leave a Reply