Jaood.com

Posts filed under ‘Empfehlung’


Die Welt Probeabo Impression


Ein blauer Himmel, keine Wolken, angenehme Temperaturen, es gibt etwas zum Frühstück und eine gute Zeitung liegt parat. Ein guter Tag beginnt. Schon um knapp 7 in der Früh lag frisch im Briefkasten die heutige Ausgabe der Welt, diese hatte ich vor rund 2 Wochen als Probeabo bestellt. Nun bin ich schon am ersten Tag begeistert. Über die Qualität des Inhalts muss ich nicht viele Worte verlieren: Top. Besonders angenehm, gleich am ersten Tag liegt der Zeitung ein Sonderheft zum Thema Israel bei. Anlass ist der 60. Jahrestag der Staatsgründung und auch dieses Sonderheft ist Top. Gerade für mich ein hoher Mehrwert. Das Sonderheft lässt sich übrigens auch als PDF Online begutachten. Ein tolles Gewinnspiel rundet das Ganze ab. Zu Gewinnen gibt es eine Tour in den Gaza Streifen.

Besonders begeistert hat mich allerdings wirklich, dass ich die Zeitung noch vor dem Frühstück in den Händen hielt. Der einzige Störfaktor stellt die Größe der Zeitung dar. Mitunter der Grund dafür, dass ich zuvor die Welt Kompakt gelesen habe, die in einem handlichen Format daher kommt. Sobald das Probe-Abo endet, mache ich mir mal Gedanken darüber, ob ich die Welt nicht weiterhin abonniere, denn auch der Preis von 17,90€ für Schüler und Studenten ist akzeptabel. Größter Konkurrent ist die Welt Kompakt, die nur rund 10€ im Monat kostet und überdies im handlichen Format ausgeliefert wird. Wer nun vor hat die Welt zu abonnieren, kann mich gerne als Werber angeben, so ein IPod Touch als Prämie klingt schon fein. ;-)


May 5, 2008 ~ No Comments.


Nokia Recycling: Schicken Sie Ihr Handy ein!


Sehr geehrte verärgerte Nokia Handy Besitzer, sehr geehrter Herr Struck, ich teile Ihr Leid und Ihre Verärgerung und bin, als nette Geste meinerseits, bereit Ihre verhassten Nokia Telefone symbolisch, zur Boykottierung Nokias, in Empfang zu nehmen. Denn eine unsachgemäße Entsorgung ist nicht im Sinne der Umwelt. Nach Empfang der Handys werden diese von mir sachgemäß weiter verwertet, ganz nach den aktuellen Umweltbestimmungen. Sie zeigen Solidarität in dem Sie die Handys boykottieren.

Das Beste: Dieser einmalige Dienst kostet Sie keinen Cent. Die Service Pauschale entfällt und es verbleiben lediglich die Kosten für die Zustellung. Beeilen Sie sich, wir wissen nicht, wie lange wir diesen unglaublichen Dienst noch kostenlos anbieten können. Hier haben Sie die einmalige Chance Ihr Nokia Handy ohne Aufwand los zu werden. Bitte nutzen Sie die im Impressum aufgeführte Anschrift und ersetzen Sie den Namen durch “Nokia Boykott – Zentrale Recycling Annahmestelle”. Sie tun etwas Gutes! Mehr zu den Hintergründen und dem Nokia Skandal zum Beispiel hier.

via Sotel, Sprachkonstrukt, Carl-Auer & Zeitrafferin


January 28, 2008 ~ No Comments.


Die besten Spiele der Welt


Sind für mich immer noch die Alten. Schon lange konnte mich kein neues Spiel wirklich lange begeistern und festhalten. Von Zeit zu Zeit kam ein Spiel welches durch erstaunenden Realismus hervor stach und packende Atmosphäre bat. Allerdings war die Begeisterung nur von kurzer Dauer. Es fehlt mir das Grübeln. Den Reiz und Charme den die alten Spiele vereinten. Ich rede von Spielen wie die Indiana Jones oder Monkey Island Serien es waren. Von Spielen wie Manic Mansion, Day of the Tentacle, Sam & Max oder Zak McKracken. Ich rede von den alten Adventures. Wo sind sie geblieben?

Aus gegebenem Anlass habe ich mal meine alte “Lucas Arts Adventures” Sammlung rausgekramt und ein paar der alten Klassiker angespielt. Ich muss sagen, der Charme ist nicht verloren gegangen. Trotz eingerosteter Grafik wissen die Spiele zu überzeugen, vielleicht gerade weil nicht die Grafik im Vordergrund stand. Es geht ums Grübeln, um Humor und ganz außergewöhnliche Geschichten die man erlebt. Habe ich mir in letzter Zeit einfach die falschen Spiele angeguckt, oder ist dieses Genre ausgestorben?

Wer jetzt auch gerne mal ein paar Klassiker rausholen möchte, dem sei noch ScummVM ans Herz gelegt. ScummVM ermöglicht es die alten Point & Click Adventures auf so gut wie allen Maschinen zu spielen. Unter anderem Windows, Linux, Mac OS X, Dreamcast, PocketPC, PalmOS, AmigaOS, BeOS, OS/2, PSP, PS2, SymbianOS/EPOC und so weiter. Das coolste was ich seit langem gesehen habe ist übrigens, dass die Spiele auch auf dem Ipod Touch und dem IPhone laufen. Da bekommen Point & Click Games eine ganz neue Dimension. In diesem Sinne, lasst die Klassiker nicht in Vergessenheit geraten.

via iFUN, fsklog & Adventure Treff


January 26, 2008 ~ No Comments.


Eine Welt in einer Seite


Die Agentur Red Interactive Agency hat sich für die eigene Webpräsenz einen ganz besonderen Clou ausgedacht – der wie ich zugeben muss, auch mich gestern Abend von den Socken gehauen hat. Die Seite stellt eine eigene, kleine, interaktive Welt dar. Jeder Seitenbesucher erhält seinen eigenen Avatar, eine Spielfigur die sich personalisieren lässt. Mit dieser Spielfigur kann der Nutzer nun auf der Seite herum schreiten, aber das wäre ja “nur” ein Einzelspieler Modus. Der Clou ist, die Benutzer sehen sich untereinander und können auch miteinander agieren und kommunizieren.

Das Prinzip der Seite ist in Flash umgesetzt und auch grafisch auf anspruchsvollem und ansehnlichem Niveau, besonders der Flug zu den Wolken hat es mir sehr angetan. Die Seite wirkt richtig lebendig und es macht Spaß mit den anderen Nutzern zu chatten oder die Seite zu erkunden. Ich frage mich warum es noch keine Chat Community in diesem Stil gibt, eine Marktlücke? Ist das die Zukunft komplexer Online Rollenspiele die eigenständig im Browser ablaufen? In jedem Fall ist der Agentur das Wichtigste gelungen: Aufmerksamkeit zu erlangen. Die Website wurde sogar zur “Seite des Monats” bei den Favourite Website Awards gekürt, wobei sogar vielleicht unangebracht ist, denn die Seite hat das wirklich verdient.


January 24, 2008 ~ No Comments.


“Wie man klassischen Denkfallen entgeht”


Da ich seit Freitag mehr oder weniger durchgehend, aufgrund einer “kleinen” Erkältung, im Bett liege, hatte ich viel Zeit zum lesen und habe endlich ein sehr interessantes Buch beendet. Das Buch heißt “Die zehn (10) dümmsten Fehler kluger Leute: Wie man klassischen Denkfallen entgeht”, geschrieben von Arthur Freeman und Rose DeWolf. Dabei geht es jedoch um weitaus mehr, als nur um die Auflistung verschiedener Denkfallen, Fehleinschätzungen und Fehler, sondern viel mehr darum, wie man mit diesen umgeht und diesen Situation tunlichst entgeht.

Anhand der kognitiven Methode werden die verschiedenen Situationen aufgerollt und analysiert. Ob es sich nun um ewigen Perfektionismus, Besserwisserei oder ständiges Ja-aber-Sagen handelt, man fühlt sich in vielen Fällen angesprochen und kann die beschriebenen Lösungsansätze gut auf das eigene Leben beziehen. Es heißt ja nicht ohne Grund Einsicht ist der erste Weg zur Besserung und die Erkenntnis wird einem hier ganz “unterschwellig” nahe gelegt.

Ich kann dieses Buch nur jedem wärmstens empfehlen, denn auch wenn die Meisten sich denken “Ich bin zufrieden so wie es ist” oder “soweit kommt es noch, dass ich ein Ratgeber lese”, hier werden wirklich hilfreiche und praxisnahe Tipps vermittelt, die den eigenen Horizont auf jeden Fall erweitern. Und es ist schon lustig wenn man sich selbst erwischt, man schmunzelnd da sitzt und sich fragt, wieso man das nicht vorher gemerkt hat, oder wieso man nichts dagegen unternommen hat, oder vielleicht auch wieso bestimmte Verhaltensweisen überhaupt notwendig sind. Und vielleicht kommt man dann zu der Erkenntnis, dass man vielleicht ohne gewisse Verhaltensmuster besser beraten wäre. Zu mindestens war und ist das bei mir so.

via


January 20, 2008 ~ No Comments.


Domainhandel für Anfänger


Tausende machen Geld im Internet. Viele hunderte mit dem An- und Verkauf von Domains – manche von diesen “sogar” respektable Mengen. Nie war es einfacher im Internet Geld zu machen und auch der Domainhandel ist heutzutage extrem Einsteiger freundlich. Wie man ein Fuß ins Haus bekommt werde ich hier mal Stichwortartig schildern. Wichtig zu beachten sei, dass hier ist nicht die allgemein gültige Wahrheit, sondern einer von vielen Wegen.

Welche Domains sind von Interesse?
- Die Domain sollte kurz und einprägsam sein
- Es sollte eine beschreibende, generische Domain sein
- Die Domain ist Produkt beschreibend

Gute Beispiele wären zum Beispiel Auto.de oder TV.de. Aber auch Domains wie Auto-Vergleich.de können wertvoll sein.

Wo finde ich solche Domains?
Eine Möglichkeit wäre natürlich, auf einer Plattform wie Sedo, gute Domains zu schießen. Allerdings wird hier einiges an Kapital vorausgesetzt. Wir wollen lieber mal eine Variante betrachten, die möglichst wenig Start-Kapital voraussetzt, dadurch aber Zeit intensiver ist.
Oft schon in Kritik geraten sind die Seiten, die kürzlich gelöschte Domains veröffentlichen. Eine davon wäre zum Beispiel Zonespy.de. Hier werden immer frisch, kürzlich gelöschte Domains gelistet, dazu kommen noch Bonus Informationen wie Pagerank, Backlinks, Indexierung und Archivierung in der WayBack Machine, welche ein Indikator für das Alter der Domain ist und den Wert beeinflusst. Hier findet man regelmäßig gute, gelöschte Domains, von dessen Wert die nun Ex-Besitzer gar nichts wussten und diese dementsprechend achtlos weg warfen.

Und weiter? Der Kauf und Verkauf
Nun muss die Domain registriert und gesichert werden. Dazu nehmen wir uns aktuell United Domains zur Hand. Dort kann man aktuell .de Domains für 1,- Euro im ersten Jahr registrieren. Das heißt ein möglicher erster Verkauf kann mit einem Start-Kapital von nur einem Euro ablaufen. Das heißt nun nachdem wir eine geeignete Domain gefunden haben, registrieren wir diese. Nach der Registratur, bei zum Beispiel United Domains, folgt der nächste Schritt, die Übergangsnutzung und der Verkauf. Für die Übergangsnutzung bietet sich Domainparking an, dabei wird Themen relevante Werbung geschaltet. Es empfiehlt sich, dies über einen entsprechenden Service, wie zum Beispiel Sedo, abzuwickeln. Sedo bietet den Vorteil, das dort auch direkt der Verkauf gestartet werden kann. Das ganze ohne Gebühr, denn lediglich beim erfolgreichen Verkauf fällt eine kleine Gebühr an. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Domain in entsprechenden Foren oder auf anderen Seiten zu propagieren.

Das wars?
Ja. Eine gute Domain wird man sicherlich früher oder später los und selbst wenn man mal daneben gegriffen hat, ist der Verlust eines Euros marginal. Geduld ist nun entscheidend. Wer es nicht aushält zu warten, dem steht es frei ein wenig Werbung für den Verkauf seiner Domain zu machen, so findet man eventuelle Käufer und kriegt ein paar Besucher die Werbung klicken. Wobei es sich anbietet nicht mit seinem Domain Verkauf hausieren zu gehen.

Hoffentlich wird dieser kleine Überblick hilfreich sein und vielleicht den Weg für eure zukünftige Internet Million ebnen.

via SiN, BGD & eRecht24


December 17, 2007 ~ No Comments.


Drei unbekannte Blogs


Im Upload Magazin Blog bin ich – gerade noch in letzter Sekunde, dank Mitra – auf ein neues Blog-Projekt gestoßen. Es geht darum, dass man drei Blogs vorstellt, die man selbst als Geheimtipp kategorisieren würde, oder zumindest weiß, dass sie nicht der breiten Masse geläufig sind. Meine Wahl ist Auswahl. Es gibt noch mehr, die ich für genau so geeignet halte.

terapix.de Blog – Dies ist das Blog eines jungen Programmierers, der aktuell ein Social Network aus dem Boden stampft. Diesen Prozess kann man aktiv miterleben und auch mitgestalten. Es ist sehr interessant zu sehen, was hinter den Kulissen abläuft.

Railsontherun.com – ist ein Blog welches sich mit der Programmiersprache Rails beschäftigt. Hier gibt es ein Sammelsurium an Rails Snippets und nützliche Informationen. Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene. Allerdings in englischer Sprache.

DenkZEIT – ist das dritte Blog im Bunde. Es ist ein sehr privates Blog, welches mich aber schon des öfteren überrascht hat und immer etwas Neues und Interessantes bietet. Ob simple Netz News oder Python Probleme. Besonders angenehm die ganz persönliche Note des Autors.


November 25, 2007 ~ No Comments.


Die Spielefront


Ich muss ja sagen, dass ich schon wirklich lange kein gutes Spiel in den Händen gehalten habe. Eigentlich gar kein Spiel, wenn man als Ausnahme “The Simpsons – Das Spiel” nimmt, welches ich am Wochenende in gefühlten 10 Stunden mit meinem Stern durchgespielt habe. Ich weiß nicht, ob ich viel zu dem Spiel sagen muss – wirklich gut ist es nicht. Hatte mich eigentlich sehr auf dieses Spiel gefreut und auch erst überlegt dies käuflich zu erwerben, allerdings kam alles anders und die Videothek tat dann ihren Dienst. Die Zwischensequenzen sind teilweise ganz lustig, leider zu rar gesät und damit ist das Simpsons-Flair ein wenig zu kurz gekommen. Die Steuerung ist nervig und nach den 15 (oder so) Spielwelten hatte ich auch wirklich keine Lust mehr. Immerhin kann ich nun behaupten das Spiel durchgespielt zu haben. (Siehe Gameplay Video)

Überrascht haben mich zwei neu erscheinende Spiele, welche ich beim guten Ara entdeckt habe, zum einen Super Mario Galaxy und zum anderen Assassins Creed.

Zu Assassins Creed lässt sich sagen, dass es wirklich eine atemberaubende Grafik, eine gut durchdachte Story und ein völlig innovatives Spielgefühl bietet. Letzteres wird durch die komplette Freiheit bestärkt, man hat nicht nur die Möglichkeit sich zum Beispiel als Mönch zu verstecken, oder leise an zu schleichen, man kann auch angestürmt kommen. Das Besondere an dem Spiel ist, dass der Charakter “Le Parkour” gemeistert hat und man so alles erklimmen kann. (Siehe Gameplay Video)

Super Mario überzeugt nicht durch “Realismus”, sondern viel mehr durch Spielmechanik, Innovation und Leveldesign. Es kommt einfach keine Langeweile auf, da ständig etwas neues passiert. Jedes Level ist anders und man gerät immer wieder ins Schmunzeln. Alles in allem war ich von dem Video Review wirklich begeistert. (Siehe Gameplay Video)


November 14, 2007 ~ No Comments.


Alice Mobil


Ich bin jetzt auch ein stolzer Besitzer der Alice Mobil Sim Karte und damit berechtigt kostenlos ins Alice Festnetz sowie ins Alice Mobilfunknetz zu telefonieren. Bin mal gespannt wie sich das entwickelt, ich halte euch auf dem Laufenden. Wer auch Alice Mobil hat und mal ne Runde mit mir schnacken möchte einfach melden.

- Alice Mobile kostet keine Grundgebühr.
- Alice Mobile gibt’s ohne Vertragsbindung (Kündigungsfrist: 4 Wochen zum Monatsende)
- Alle Gespräche im Alice-Verbund sind kostenlos (Alice Mobile zu Alice Mobile, Alice Mobile zu Alice Festnetz, Alice Festnetz zu Alice Mobile)
- Gespräche in alle andere Netze kosten 15 ct/Min. (außer Sonderrufnummern natürlich)
– Kosten SMS/MMS: 15/39 ct.
– Kosten Datenverkehr: 49 ct. je MB
– Bis zu drei SIM-Karten ohne Aufpreis
– optional für 20 Euro Aufpreis: 200 Freiminuten pro Monat für Anrufe in nationale Fremdnetze (Kosten sonst: 200 x 0,15 Euro = 30 Euro)

via tvspielfilm


September 16, 2007 ~ No Comments.


Peter zahlt!


Das lobe ich mal. Dass die Internet-Telefonie stark im kommen ist und der Einsatz von VoIP Technologie eine kostengünstige Alternative zum altertümlichem Festnetz Tarif ist, sollten mittlerweile die Meisten mitbekommen haben. Peter hatte dazu eine sehr fuchsige Idee.

Peter hat eine Vision: Die ganze Welt kostenlos miteinander telefonieren lassen zu können! Kommunikation ist einfach alles! Daher zahlt Peter gerne, damit Sie kostenlos Familie, Freunde, Kollegen und Bekannte anrufen können.

PeterZahlt.de bietet die Möglichkeit zwei Telefonteilnehmer über das Internet zu verbinden. Dabei entstehen für keinen der Teilnehmer Kosten. Einziger “Haken” an der Sache ist, während dem Telefongespräch, welches auf 30 Minuten begrenzt ist, muss eine beständige Verbindung zum “Local Media Screen” bestehen.

Im Local Media Screen laufen während des Telefonats Informationen und Werbeeinblendungen, die PeterZahlt möglichst passend zu Ihrem Gespräch auswählt. Dazu gehören aktuelle Wetterdaten, Nachrichten, Horoskope, Börsenkurse, Sportergebnisse etc. Dieses zum Patent angemeldete Auswahlverfahren bringt Ihnen neben dem Kostenvorteil eines PeterZahlt-Gesprächs auch noch einen echten Informationsvorteil!

Dafür ist das Gespräch aber Kostenlos und das nicht nur ins deutsche Festnetz, auch ins Ausland. Die Qualität ist auch annehmbar. Für mich ist das ein 1A Service, Daumen hoch!


July 30, 2006 ~ No Comments.