Jaood.com

Posts tagged with ‘abitur’


Ich brauch mehr C8H10N4O2!


Oh ja, ich brauche eine Menge 1,3,7-Trimethyl-3,7-dihydro-2H-purin-2,6-dion, oder verständlicher ausgedrückt Methyltheobromin, oder ganz verständlich ausgedrückt Koffein (in Form von Kaffee). Bin schon seit zwei Wochen intensiv dabei für mein schriftliches Chemie Abitur zu lernen. Wobei intensiv heißt, dass ich wirklich lerne und das mindestens 3 Stunden am Tag, plus 1-3 Stunden für meine Informatik Prüfung. Das zerrt an den Nerven, da kommt einem Kaffee ganz gelegen.

Meine erste Prüfung, Englisch GK, habe ich schon am Donnerstag hinter mich gebracht. Die war eigentlich ganz entspannt. Es ging um “marketing and advertising to young people”. In dem Textmaterial schrieb ein spezialisierter Psychologe darüber, was die Jugendlichen von heute doch für “suckers” sind, so ganz und gar nicht “marketing savvy”. Gut, der Text war recht interessant, da auch Hintergründe psychologischer Natur, kognitive Dissonanz als Buzzword, benannt und beleuchtet wurden. Auch die Bearbeitung ging gut von der Hand und ich bin ganz zufrieden mit meinem 13 seitigem Werk.

Nun um nicht ab zu schweifen, Chemie wird wohl etwas härter daher kommen. Die Stoff-Masse ist kritisch und genaue Vorstellungen, von dem was mich dort erwarten wird, bleiben aus, also lerne ich noch ein wenig, um mir selbst die Angst zu nehmen. Interessant übrigens was die Hamburger Bildungsbehörde schon wieder gebastelt hat, die Biologie LK Prüfung soll weitaus einfacher gewesen sein, als die Biologie GK Prüfung, obwohl Biologie zentral ist. Schade, denn so ein Glück werde ich wohl nicht haben, zum einen ist Chemie dezentral und zum anderen “rather harder”. ;)


February 16, 2008 ~ No Comments.


“Frühling ahoi!”


Die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres. Es ist unglaublich, man wacht auf, die Sonne lächelt einem entgegen, keine Wolke am Himmel und das Beste: draußen herrschen auch noch angenehm milde Temperaturen. Nicht nur, dass keine Wolken am Himmel sind und die Sonne mal die Chance hat zu scheinen, nein sie hinterlässt auch ein wohlig warmes Gefühl auf der Haut. Alles wirkt so leicht und heiter. Richtig frühlingshaft. Man bedenke: es ist gerade mal Anfang Februar. Jeder der die Chance hat seinen Tag im Freien zu verbringen, sollte die Chance unbedingt ergreifen. Vielleicht stellen sich ja schon bei dem ein oder anderen Frühlingsgefühle ein.

Leider scheint mir dieses Schicksal – nein nicht die Frühlingsgefühle, das mit dem Freien – wohl vergönnt, denn es gestaltet sich doch reichlich schwer all die Chemie Unterlagen, dutzende Bücher und das Internet unter die Arme zu klemmen und sich ein Plätzchen im Freien zu suchen. Aber ich sage mir: “Nicht mehr lange, zwei Wochen und dann hast du das schriftliche Abitur hinter dir.” Und spätestens heute Abend werde ich dann auch schon wieder meine Frühlingsgefühle zelebrieren und mich etwas von dem Abi Stress distanzieren. In diesem Sinne, ab in die Sonne mit Euch Rabauken.


February 9, 2008 ~ No Comments.


Spam protection: Sum of 8 + 10 ?


Heute war die Zeugnisausgabe in Hamburg. Normale Schüler haben am morgigen Tage frei, um dann am Montag frisch in das neue Schulhalbjahr zu starten. Nicht normale Schüler, so wie ich, haben nun 3 Wochen “frei”. Vielleicht um sich auf das anstehende Abitur vorzubereiten – man weiß es nicht. Am 14. Februar steht meine schriftliche Prüfung im Englisch Grundkurs an, am 20. dann mein Chemie LK Prüfung und einen Tag darauf Informatik. Ganz nett einfach mal die beiden Leistungskurse hintereinander weg zuschreiben dachte ich mir.

Zu meinem Zeugnis gibt es auch nicht viel zu sagen, pendelt sich zwischen 9 und 10 Punkten ein. Ausschlaggebend wohl die Mathe Note in diesem Halbjahr. Mit nur 4 Punkten habe ich es tatsächlich geschafft meinen ersten und hoffentlich einzigen Unterkurs zu fabrizieren. Könnte an meiner Unfähigkeit liegen, die sich auch darin zeigt, dass ich es nicht schaffe Kommentare zu schreiben, wenn Blogger das Math Comment Spam Protection Plugin benutzen. Denn dafür muss man höchstgradig komplexe mathematische Arbeitsaufträge lösen, um sich von den Bot Kollegen zu separieren. Tatsächlicher Anlass dafür war eigentlich eine “versäumte” Mathe Klausur, die sich prompt mit einer Null – Null wie in Null Punkte – bedankte. Die anderen Semester waren besser und daher bin ich nicht sehr böse.


January 31, 2008 ~ No Comments.